Kooperation

Kooperation der Lucian-Reich-Schule und des Stadtmuseums Hüfingen anlässlich des Stufentages der Klassenstufe 10

Eine spannende Kooperation der Lucian-Reich-Schule und des Stadtmuseums für Kunst und Geschichte Hüfingen, fand am 9. April anlässlich des Stufentages der 10. Klassen statt. Karikaturen und Portraits der Gegenwart standen im Zentrum der kreativen Auseinandersetzung, die mit einer Ausstellungsführung von Jan Blaß, dessen Arbeiten aktuell unter dem Titel „Augenblicke“ im Stadtmuseum gezeigt werden, begann. Der Kirchzartener Künstler erläuterte den Schülerinnen seine Werke und seine charakteristische Herangehensweise an das Thema Zeichnung. Im Anschluss durften die Schülerinnen und Schüler in einem von Jan Blaß geleiteten Workshop im Kunstraum der Lucian-Reich-Schule ihre eigenen, am Stil des Künstlers orientierten Zeichnungen erstellen. Ausgehend von Fotovorlagen näherten sich die künftigen Schulabsolventinnen den Möglichkeiten der Portraitzeichnung mit Bleistift und Kohle an. Der ein oder die andere traute sich sogar, die entstandene Zeichnung zu falten und ihr dadurch eine räumliche Präsenz zu verleihen, wie sie in der Ausstellung im Stadtmuseum zu beobachten war. Jan Blaß unterstützte die Schülerinnen geduldig mit hilfreichen Tipps und professioneller Expertise. Auch die Lehrerinnen Sabine Bronnenmayer, Ideengeberin und Initiatorin der Kooperation, und Lisa Binkowski standen den Zehntklässlerinnen mit Rat und Tat zur Seite, sorgten für eine perfekte Organisation und ein rundum gelungenes Miteinander, von dem sich auch die Schülerinnen und Schüler beeindruckt zeigten. „Ich finde es gut, dass wir neue Zeichentechniken gelernt und angewendet haben, wir viel Freiraum hatten“, war beispielsweise in den schriftlich gesammelten Kommentaren der Teilnehmenden des Stufentages zu lesen. „Man konnte sehr kreativ sein.” Die gute Unterstützung durch den Künstler und die Lehrerinnen hoben die Schüler*innen ebenfalls positiv hervor, ebenso war zu lesen, dass viele sich mit Freude der Herausforderung stellten, neue Themen und Techniken kennenzulernen und sich kreativ mit ihnen auseinanderzusetzen. „Hat Spaß gemacht, auch die Bilder im Museum waren sehr schön“, lautete ein weiteres Resümee. „Dafür das ich auch nicht zeichnen kann, kamen sehr gute Ergebnisse raus.“ Die Ausstellung „Augenblicke“ von Jan Blaß ist ebenso wie die zeitgleiche Ausstellung „licht“ des in Freiburg und Bornheim arbeitenden Künstlers Jens Reichert noch bis einschließlich Sonntag, den 21.04.2024, sonntags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung im Stadtmuseum für Kunst und Geschichte Hüfingen zu sehen.

Spread the love